Angebote zu "Wissen" (646 Treffer)

Kategorien

Shops

Ceres Lavandula Urtinktur Tropfen 20 ml Tropfen
Topseller
18,17 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Umgang mit homöopathischen Arzneimitteln Alle homöopathischen Arzneimittel dürfen nur in Apotheken verkauftwerden. Sie werden nicht nur durch homöopathische Ärzte undHeilpraktiker verschrieben, sondern sind auch ohne Rezept erhältlichund werden in zunehmendem Maße in der Selbstbehandlungeingesetzt - also in der Behandlung durch den Patienten selbst. Wernicht über Erfahrungen in der homöopathischen Selbstmedikation verfügt,kann sich an folgende Dosierungsempfehlung halten. Es kannallerdings durchaus vorkommen, dass erfahrene Therapeuten im Einzelfallaufgrund besonderer Umstände von dieser Richtlinie abweichen. Richtig einnehmen Die Darreichungsformen, Dilutionen, Globuli und Tabletten wirken vorallem über die Mundschleimhaut. Deshalb lässt man sie am besten langsamauf der Zunge zergehen - eine halbe Stunde vor oder nach einerMahlzeit. Die Dosierung - also die Menge und Häufigkeit derEinnahme - hängt weitgehend von der Reaktionsfähigkeit des Körpers, vonder Schwere des Krankheitsbildes und vor allem von der Potenz desArzneimittels ab. Grundsätzlich gelten die Angaben der Packungsbeilage, liegtdiese nicht vor, gilt derzeit folgende Empfehlung als Richtschnur: Arzneimittel niedriger Potenzen (bis D/C12) sind vorwiegend bei akutenErkrankungen anzuwenden und für die Selbstmedikation geeignet. Dosierung für Erwachsene: Bei akuten Beschwerden stündlich 5 Tropfen oder 5 Globuli bzw. 1Tablette bis zum Eintritt einer Besserung. Dies höchstens 6 maltäglich. Danach 3-mal täglich je 5 Tropfen, 5 Globuli oder 1 Tablette. Wichtig ist, bei Eintritt der Besserung die Häufigkeit der Einnahme zureduzieren! Bei mittleren Potenzen werden 1-2-mal täglich, je 5 Tropfen, 5 Globulioder 1 Tablette eingenommen. Bei chronischen Erkrankungen 1-3-maltäglich 5 Tropfen oder 5 Globuli oder 1 Tablette. Arzneimittel hoher Potenzen (ab D/C30) sind in der Regel beichronischen Erkrankungen angezeigt und gehören in die Hand einesTherapeuten. Dosierung für Erwachsene: 5 Tropfen oder 5 Globuli, bzw. 1 Tablette. Die Einnahme erfolgt einmalig. Sie kann in großem zeitlichen Abstand -nach Wochen oder Monaten - wiederholt werden. Dosierung für Kinder: Für Kinder gelten Bruchteile der vorgenannten jeweiligenErwachsenendosis: Säuglinge im 1. Lebensjahr erhalten ein Drittel, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr etwa die Hälfte, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren etwa zwei Drittel. Die Verabreichung homöopathischer Arzneimittel an Kinder ist nichtschwierig. Besonders Globuli sind sehr gut geeignet, zumal sie durchden enthaltenen Rohrzucker angenehm süß schmecken. Generell sollte die Einnahme homöopathischer Medikamente reduziertwerden, sobald sich der Krankheitszustand bessert. Nach der Genesungsollte das Arzneimittel abgesetzt werden. Die Erstreaktion: In seltenen Fällen kann nach der Einnahme einer homöopathischen Arzneieine vorübergehende Erstreaktion auftreten (Auch unter der Bezeichnung"Erstverschlimmerung" bekannt, da die Krankheitssymptome dannvorübergehend heftiger auftreten.). Dies ist im allgemeinenunbedenklich und kann als Zeichen dafür gewertet werden, dass dasrichtige Arzneimittel gewählt wurde. Wenn solch eine Erstreaktion aberlängere Zeit anhält, dann sollten Sie unbedingt Ihren Arztoder Heilpraktiker aufsuchen. Die Trägerstoffe: Die Trägerstoffe unserer homöopathischen Arzneien sind natürlichenUrsprungs: Alkohol-Wasser-Gemische in Dilutionen, Rohrzucker (Saccharose) in Globuli, Milchzucker (Laktose) in Tabletten. Alle homöopathischen Arzneimittel müssen trocken aufbewahrt werden undsollten vor übermäßiger Wärme- und Lichteinwirkung geschützt sein.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Schulz, Jürgen W.: Heilpraktiker Wissen für Prü...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Heilpraktiker Wissen für Prüfung & Praxis, Titelzusatz: Ein Kompendium für Heilpraktikeranwärter und Heilpraktiker, Autor: Schulz, Jürgen W., Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: für die Erwachsenenbildung // Körper und Geist, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 376, Informationen: Paperback, Gewicht: 655 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Ceres Lycopus Eur Urtinktur Tropfen 20 ml Tropfen
Highlight
17,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Umgang mit homöopathischen Arzneimitteln Alle homöopathischen Arzneimittel dürfen nur in Apotheken verkauftwerden. Sie werden nicht nur durch homöopathische Ärzte undHeilpraktiker verschrieben, sondern sind auch ohne Rezept erhältlichund werden in zunehmendem Maße in der Selbstbehandlungeingesetzt - also in der Behandlung durch den Patienten selbst. Wernicht über Erfahrungen in der homöopathischen Selbstmedikation verfügt,kann sich an folgende Dosierungsempfehlung halten. Es kannallerdings durchaus vorkommen, dass erfahrene Therapeuten im Einzelfallaufgrund besonderer Umstände von dieser Richtlinie abweichen. Richtig einnehmen Die Darreichungsformen, Dilutionen, Globuli und Tabletten wirken vorallem über die Mundschleimhaut. Deshalb lässt man sie am besten langsamauf der Zunge zergehen - eine halbe Stunde vor oder nach einerMahlzeit. Die Dosierung - also die Menge und Häufigkeit derEinnahme - hängt weitgehend von der Reaktionsfähigkeit des Körpers, vonder Schwere des Krankheitsbildes und vor allem von der Potenz desArzneimittels ab. Grundsätzlich gelten die Angaben der Packungsbeilage, liegtdiese nicht vor, gilt derzeit folgende Empfehlung als Richtschnur: Arzneimittel niedriger Potenzen (bis D/C12) sind vorwiegend bei akutenErkrankungen anzuwenden und für die Selbstmedikation geeignet. Dosierung für Erwachsene: Bei akuten Beschwerden stündlich 5 Tropfen oder 5 Globuli bzw. 1Tablette bis zum Eintritt einer Besserung. Dies höchstens 6 maltäglich. Danach 3-mal täglich je 5 Tropfen, 5 Globuli oder 1 Tablette. Wichtig ist, bei Eintritt der Besserung die Häufigkeit der Einnahme zureduzieren! Bei mittleren Potenzen werden 1-2-mal täglich, je 5 Tropfen, 5 Globulioder 1 Tablette eingenommen. Bei chronischen Erkrankungen 1-3-maltäglich 5 Tropfen oder 5 Globuli oder 1 Tablette. Arzneimittel hoher Potenzen (ab D/C30) sind in der Regel beichronischen Erkrankungen angezeigt und gehören in die Hand einesTherapeuten. Dosierung für Erwachsene: 5 Tropfen oder 5 Globuli, bzw. 1 Tablette. Die Einnahme erfolgt einmalig. Sie kann in großem zeitlichen Abstand -nach Wochen oder Monaten - wiederholt werden. Dosierung für Kinder: Für Kinder gelten Bruchteile der vorgenannten jeweiligenErwachsenendosis: Säuglinge im 1. Lebensjahr erhalten ein Drittel, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr etwa die Hälfte, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren etwa zwei Drittel. Die Verabreichung homöopathischer Arzneimittel an Kinder ist nichtschwierig. Besonders Globuli sind sehr gut geeignet, zumal sie durchden enthaltenen Rohrzucker angenehm süß schmecken. Generell sollte die Einnahme homöopathischer Medikamente reduziertwerden, sobald sich der Krankheitszustand bessert. Nach der Genesungsollte das Arzneimittel abgesetzt werden. Die Erstreaktion: In seltenen Fällen kann nach der Einnahme einer homöopathischen Arzneieine vorübergehende Erstreaktion auftreten (Auch unter der Bezeichnung"Erstverschlimmerung" bekannt, da die Krankheitssymptome dannvorübergehend heftiger auftreten.). Dies ist im allgemeinenunbedenklich und kann als Zeichen dafür gewertet werden, dass dasrichtige Arzneimittel gewählt wurde. Wenn solch eine Erstreaktion aberlängere Zeit anhält, dann sollten Sie unbedingt Ihren Arztoder Heilpraktiker aufsuchen. Die Trägerstoffe: Die Trägerstoffe unserer homöopathischen Arzneien sind natürlichenUrsprungs: Alkohol-Wasser-Gemische in Dilutionen, Rohrzucker (Saccharose) in Globuli, Milchzucker (Laktose) in Tabletten. Alle homöopathischen Arzneimittel müssen trocken aufbewahrt werden undsollten vor übermäßiger Wärme- und Lichteinwirkung geschützt sein.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Schulz, Jürgen W.: Heilpraktiker Wissen für Prü...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Heilpraktiker Wissen für Prüfung & Praxis, Titelzusatz: Ein Kompendium für Heilpraktikeranwärter und Heilpraktiker, Autor: Schulz, Jürgen W., Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: für die Erwachsenenbildung // Körper und Geist, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 376, Informationen: Paperback, Gewicht: 645 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Nervoregin® comp. H Pflüger 50 St Ampullen
Aktuell
77,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Homöopathisches Komplexmittel Bei emotionalen Belastungen und geistiger Überarbeitung Trägt zur Stabilisierung von Körper und Geist bei Macht nicht abhängig Gut verträglich Bei nervösen Verstimmungen Emotionale Belastungen, geistige Überarbeitung und dauerhafte Anspannung können nervöse Erschöpfungszustände, Verstimmungen und innere Unruhe verursachen. Mit Nervoregin® comp. H Pflüger steht ein homöopathisches Arzneimittel zur Verfügung, das seine Anwendung aus der Wirkkombination von fünf bewährten Einzelmitteln ableitet, die die Nerven stärken und beruhigend auf das Nervensystem einwirken können. Nervoregin® comp. H Pflüger ist sehr gut verträglich und macht nicht abhängig. Entspannend & beruhigend Nervoregin® comp. H Pflüger Ampullen vereinen die Wirkung von fünf homöopathischen Einzelmitteln: Das Baldriangewächs Valeriana officinalis gehört aufgrund seiner beruhigenden Wirkung zu den bekanntesten Heilpflanzen. Asa foetida und Strychnos ignatii haben sich bei Verstimmungs- zuständen und nervösen Beschwerden bewährt. Zincum isovalerianicum wird in der Naturheilkunde bei Unruhe und Schlafstörungen eingesetzt und Amanita muscaria bei nervösen Leiden. Anwendungsempfehlung: Soweit nicht anders verordnet wird Nervoregin® comp. H Pflüger bei akuten Zuständen täglich 1 - 2 ml entweder direkt in eine Vene (intravenös), in einen Muskel (intramuskulär) oder unter die Haut in das Unterhautfettgewebe (subkutan) gespritzt. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 2 - 3 mal wöchentlich 1 - 2 ml intravenös, intramuskulär oder subkutan gespritzt. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Bei Verwendung nur eines Teils des Ampullen-Inhalts ist der restliche Inhalt der Ampulle zu verwerfen. Stress & Überbelastung Wenn der Druck am Arbeitsplatz zu groß wird, anhaltende Spannungen im privaten Umfeld bestehen oder schwierige ungewohnte Situationen zu bewältigen sind, kann es zu nervösen Erschöpfungszuständen kommen, die sich in Verstimmungen, Überempfindlichkeit, innerer Unruhe und Erregung äußern. Die Anwendung des homöopathischen Komplexmittels Nervoregin® comp. H Pflüger kann eine hilfreiche begleitende Maßnahme sein, um den Teufelskreis von belastenden Um- ständen, Nervosität und Anspannung zu durchbrechen und zu Ruhe und innerer Stärke zurückzufinden. Homöopathische Komplexmittel Basierend auf seinen Erfahrungen aus dem Praxisalltag kombinierte der Heilpraktiker Georg Pflüger Einzelmittel mit unterschiedlichen Ansatzpunkten, um so ein größeres Spektrum von Beschwerden gleichzeitig behandeln zu können. Diese Komplexmittel mit erweiterter Wirkungsbreite werden seit Jahrzehnten in gleichbleibend hoher Qualität gefertigt. Verwendet werden nur Arzneipflanzen aus ökologischem Anbau zur Gewinnung hauseigener Urtinkturen. Langjährige Erfahrung und traditionelle Herstellung kombiniert mit moderner Produktionstechnik führen bei der Firma Pflüger zu hochwertigen homöopathischen Komplexmitteln, deren Wirksamkeit weltweit geschätzt wird. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 5 ml enthält: Wirkstoffe: Amanita muscaria Dil. D 6 0,10 ml, Asa foetida Dil. D 5 0,35 ml, Strychnos ignatii Dil. D 6 2,00 ml, Valeriana officinalis Dil. D 3 0,10 ml, Zincum isovalerianicum Dil. D 8 0,65 ml. Bestandteile 1 - 5 über die letzten beiden Stufen gemeinsam potenziert. Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Kompendium: Anamnese und körperliche Untersuchu...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.12.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Prüfungsrelevante Grundlagen für Heilpraktiker, Auflage: 2/2019, Autor: Welzel, Markus (Dr. med.), Verlag: Kreativität & Wissen, Co-Verlag: Verlag und Buchhandel GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Heilpraktiker // Medizin // Prüfungsvorbereitung, Produktform: Kartoniert, Umfang: 116 S., Seiten: 116, Format: 0.8 x 21 x 14.8 cm, Gewicht: 186 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Tondinel® comp. Pflüger 50 St Ampullen
Aktuell
41,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Tondinel® comp. Pflüger und wofür wird es angewendet? Tondinel® comp. Pflüger ist ein homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Nervöse Störungen mit Erschöpfung. Wie ist Tondinel® comp. Pflüger anzuwenden? Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen das Arzneimittel nicht anders verordnet wurde: Wieviel sollten Sie von dem Arzneimittel injizieren und wie oft sollten Sie es anwenden? Sie sollten bei akuten Zuständen 1 - 2 ml bis zu 3 mal täglich i.v., i.m. oder s.c. injizieren. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 - 2 ml pro Tag i.v., i.m. oder s.c. injizieren. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Die Dosierung bei Kindern erfolgt nach Anweisung des homöopathisch erfahrenen Arztes oder Heilpraktikers. Wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden? Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 2 ml enthält: Wirkstoffe: Aurum metallicum Dil. D 8 0,15 ml, Chininum arsenicosum Dil. D 6 0,15 ml, Gelsemium sempervirens Dil. D 6 0,15 ml, Kalium phosphoricum Dil. D 8 0,15 ml, Lupulinum (HAB 34) Dil. D 4, [HAB, V. 4a, Urt. mit Ethanol 86 % (m/m)] 0,15 ml, Strychnos ignatii Dil. D 6 0,15 ml, Vitex agnus-castus Dil. D 6 0,15 ml Bestandteile 1 - 7 über die letzten beiden Stufen mit Wasser für Injektionszwecke gemeinsam potenziert. Sonstige Bestandteile: Wasser für Injektionszwecke, Natriumchlorid.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Kompendium: Anamnese und körperliche Untersuchu...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.12.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Prüfungsrelevante Grundlagen für Heilpraktiker, Auflage: 2/2019, Autor: Welzel, Markus (Dr. med.), Verlag: Kreativität & Wissen, Co-Verlag: Verlag und Buchhandel GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Heilpraktiker // Medizin // Prüfungsvorbereitung, Produktform: Kartoniert, Umfang: 116 S., Seiten: 116, Format: 0.8 x 21 x 14.8 cm, Gewicht: 186 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Nervoregin® comp. H Pflüger® 10 St Ampullen
Empfehlung
18,52 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Homöopathisches Komplexmittel Bei emotionalen Belastungen und geistiger Überarbeitung Trägt zur Stabilisierung von Körper und Geist bei Macht nicht abhängig Gut verträglich Bei nervösen Verstimmungen Emotionale Belastungen, geistige Überarbeitung und dauerhafte Anspannung können nervöse Erschöpfungszustände, Verstimmungen und innere Unruhe verursachen. Mit Nervoregin® comp. H Pflüger steht ein homöopathisches Arzneimittel zur Verfügung, das seine Anwendung aus der Wirkkombination von fünf bewährten Einzelmitteln ableitet, die die Nerven stärken und beruhigend auf das Nervensystem einwirken können. Nervoregin® comp. H Pflüger ist sehr gut verträglich und macht nicht abhängig. Entspannend & beruhigend Nervoregin® comp. H Pflüger Ampullen vereinen die Wirkung von fünf homöopathischen Einzelmitteln: Das Baldriangewächs Valeriana officinalis gehört aufgrund seiner beruhigenden Wirkung zu den bekanntesten Heilpflanzen. Asa foetida und Strychnos ignatii haben sich bei Verstimmungs- zuständen und nervösen Beschwerden bewährt. Zincum isovalerianicum wird in der Naturheilkunde bei Unruhe und Schlafstörungen eingesetzt und Amanita muscaria bei nervösen Leiden. Anwendungsempfehlung: Soweit nicht anders verordnet wird Nervoregin® comp. H Pflüger bei akuten Zuständen täglich 1 - 2 ml entweder direkt in eine Vene (intravenös), in einen Muskel (intramuskulär) oder unter die Haut in das Unterhautfettgewebe (subkutan) gespritzt. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 2 - 3 mal wöchentlich 1 - 2 ml intravenös, intramuskulär oder subkutan gespritzt. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Bei Verwendung nur eines Teils des Ampullen-Inhalts ist der restliche Inhalt der Ampulle zu verwerfen. Stress & Überbelastung Wenn der Druck am Arbeitsplatz zu groß wird, anhaltende Spannungen im privaten Umfeld bestehen oder schwierige ungewohnte Situationen zu bewältigen sind, kann es zu nervösen Erschöpfungszuständen kommen, die sich in Verstimmungen, Überempfindlichkeit, innerer Unruhe und Erregung äußern. Die Anwendung des homöopathischen Komplexmittels Nervoregin® comp. H Pflüger kann eine hilfreiche begleitende Maßnahme sein, um den Teufelskreis von belastenden Um- ständen, Nervosität und Anspannung zu durchbrechen und zu Ruhe und innerer Stärke zurückzufinden. Homöopathische Komplexmittel Basierend auf seinen Erfahrungen aus dem Praxisalltag kombinierte der Heilpraktiker Georg Pflüger Einzelmittel mit unterschiedlichen Ansatzpunkten, um so ein größeres Spektrum von Beschwerden gleichzeitig behandeln zu können. Diese Komplexmittel mit erweiterter Wirkungsbreite werden seit Jahrzehnten in gleichbleibend hoher Qualität gefertigt. Verwendet werden nur Arzneipflanzen aus ökologischem Anbau zur Gewinnung hauseigener Urtinkturen. Langjährige Erfahrung und traditionelle Herstellung kombiniert mit moderner Produktionstechnik führen bei der Firma Pflüger zu hochwertigen homöopathischen Komplexmitteln, deren Wirksamkeit weltweit geschätzt wird. Zusammensetzung: 1 Ampulle zu 5 ml enthält: Wirkstoffe: Amanita muscaria Dil. D 6 0,10 ml, Asa foetida Dil. D 5 0,35 ml, Strychnos ignatii Dil. D 6 2,00 ml, Valeriana officinalis Dil. D 3 0,10 ml, Zincum isovalerianicum Dil. D 8 0,65 ml. Bestandteile 1 - 5 über die letzten beiden Stufen gemeinsam potenziert. Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Bienenapotheke für Pferde Standard Standard
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Natürlich gesund durch Honig, Propolis & Co.: Die in der Naturmedizin hochgeschätzte Heilkraft der Bienen lässt sich auch bei Pferden vielfach einsetzen. Der Heilpraktiker, Imker und Reiter Dr. Friedrich Hainbuch stellt neben den gängigen Bienenprodukten auch unbekanntere wie Gelée royale, Bienengift und Stockluft vor. Er beschreibt, welche Pferdekrankheiten man mit Bienenprodukten behandeln kann und wie die Mittel anzuwenden sind. Wertvolles Wissen für alle, die ihre Pferde sanft und natürlich heilen möchten.

Anbieter: Equiva.de
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Biochemie orthim® Haus- und Reiseapotheke Nr. 1...
Unser Tipp
59,64 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwölf Schüßler Salze für ein gesundes Leben Kann die Grundlage für Wohlbefinden so einfach sein? Hier liegt der Kern des Wirkens und Handelns von Dr. W. H. Schüßler, der seine Heilmethodenforschung stets der Einfachheit und Effektivität widmete. Dr. Schüßlers Entdeckung bestand darin, dass der gestörte Mineralstoffhaushalt der Körperzellen zu Krankheiten führen kann. Mit Hilfe der Zufuhr bestimmter, natürlich im Körper vorhandener, Mineralsalze war Dr. Schüßler in der Lage, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Vorbeugung und Heilung von Alltagsbeschwerden, Funktionsstörungen und Krankheiten wurde mit dieser Behandlungsmethode möglich. Ein sanfter, aber wirksamer Weg, das Naturheilverfahren mit den sogenannten Schüßlersalzen, war entdeckt. Wir möchten Sie einladen, auf den folgenden Seiten mehr über die „Biochemische Heilmethode“ nach Dr. Schüßler zu erfahren. Welche Art der Therapie verbirgt sich hinter dieser bahnbrechenden Behandlungsmethode? Wer war der Mensch, der sein Leben damit verbrachte, die einzelnen Zellsalze zu erforschen? Welche der Mineralsalze sind für den menschlichen Organismus von Bedeutung und welche Charakteristika und Heilwirkungen weisen die einzelnen Salze auf? Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Eintauchen in die spannende Welt der Mineralsalze. Für jedes Problem das richtige Mittel Der Körper benötigt Mineralien (Mineralsalze oder Mineralstoffe), die mit Ausnahme von Phosphor und Schwefel als anorganische Nährstoffe aufgenommen werden. Da unser Organismus nicht in der Lage ist, diese Stoffe selbst herzustellen, müssen sie dem Körper über die Nahrung oder aber ergänzend zur Ernährung zugeführt werden. Jedes Mineral erfüllt dabei eine spezifische Funktion im Körper. Man unterscheidet Mengenelemente, auch Elektrolyte genannt, von Spurenelementen, je nach ihrer Konzentration im Körper. Die Verteilung der Mineralien zwischen Zellinnerem und der Umgebung (Extrazellulärraum) ist nicht gleichmäßig. Hoher Energieaufwand ist zur Regulierung und Erzeugung dieses Zustandes notwendig, jede Fehlregulation hat Auswirkungen auf den Gesamtorganismus. Das Erkennen von spezifischem Mangel und die entsprechende Therapie sind die Säulen der biochemischen Heilweise. Der Charakter jedes Salzes beschreibt die Funktion: Nr. 1 Calcium fluoratum - Kalziumfluorid Nr. 2 Calcium phosphoricum - Kalziumphosphat Nr. 3 Ferrum phosphoricum - Eisenphosphat Nr. 4 Kalium chloratum, salzsaures Kali Nr. 5 Kalium phosphoricum, phosphorsaures Kali Nr. 6 Kalium sulfuricum, schwefelsaures Kali Nr. 7 Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat) Nr. 8 Natrium chloratum, Kochsalz, Chlornatron Nr. 9 Natrium phosphoricum, phosphorsaures Natron Nr. 10 Natrium sulfuricum, Glaubersalz, schwefelsaures Natron Nr. 11 Silicea, Kieselerde, Quarz Nr. 12 Calcium sulfuricum (Kalziumsulfat) Schüßlersalze sind apothekenpflichtige, rezeptfrei erhältliche, Arzneimittel, die beim BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) zugelassen sind. Jede Behandlung mit den Funktionsmitteln ist auf das jeweilige Krankheitsbild des einzelnen Patienten abgestimmt. Daher haben registrierte Arzneimittel gemäß den gesetzlichen Vorgaben kein festgelegtes Anwendungsgebiet, sondern sind einer charakteristischen Funktion zugeordnet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dosierung der Mineralsalze Schüßlersalze helfen den natürlichen Bedarf an Mineralsalzen zu ergänzen und unterstützen die Verwertung der mit der Nahrung aufgenommenen Mineralstoffe. Zur Behandlung von Alltagsbeschwerden eignen sie sich gut zur Selbstbehandlung. Im Zweifel und bei ernsten Beschwerden ist fachlicher, therapeutischer Rat (Arzt oder Heilpraktiker) unverzichtbar. Einnahme Homöopathisch zubereitete Mittel wie die Schüßlersalze entfalten ihre Wirkung am besten, wenn die Tabletten im Mund zergehen. Sie werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. Die Einnahme soll eine halbe Stunde vor oder nach den Mahlzeiten erfolgen. Die Orthim-Schüßlersalz-Tabletten zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders angenehm im Mund zerfallen, ohne jeglichen Beigeschmack. Der Unterschied zu Schüßlersalz-Tabletten anderer Hersteller besteht in der Zusammensetzung: Die sonst übliche glutenhaltige Weizenstärke ist durch Kartoffelstärke ersetzt; somit sind die Orthim-Schüßlersalztabletten glutenfrei und statt Magnesiumstearat wird pflanzliches Calciumbehenat eingesetzt. Damit kommt es zu einer Senkung des Allergierisikos und besserer Verträglichkeit. Tabletten-Dosierungsempfehlung für Kinder Säuglinge und Kleinkinder sollen nur im Rahmen fachlicher Begleitung wie verordnet Schüßlersalze einnehmen. Schulkinder bis 16 Jahre nehmen bei akuten Beschwerden eine Tablette im Abstand von 1 bis 2 Stunden bis zum Abklingen der Beschwerden ein. Therapeutischer Rat ist immer einzuholen, wenn Fieber bei Säuglingen auftritt, insbesondere vor dem 3. Lebensmonat. zu anhaltender Trinkverweigerung beim Kind führt. ohne erkennbare Ursache länger als drei Tage andauert. ab 39 Grad Celsius länger als 12 Stunden andauert. zu deutlicher Müdigkeit und Schwäche beim Kind führt . Zur Nach- und Weiterbehandlung sind täglich 3 - 4 Tabletten ausreichend. Die Therapiedauer beträgt in der Regel eine Woche. Dosierungsempfehlung für Erwachsene In akuten Fällen kann im zehnminütigen Abstand je eine Tablette eingenommen werden, bei nachlassenden Beschwerden wird der Einnahmeabstand vergrößert. Bei chronischen Beschwerden oder zur Nachbehandlung sind bis zu 6 mal täglich 1 - 2 Tabletten einzunehmen, wenn nicht vom Therapeuten anderes verordnet. Besonderheiten: „die Heiße Sieben“ Zehn Tabletten Schüßlersalze Nr. 7: Magnesium phosphoricum D6, werden in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise möglichst heiß getrunken Inhalt: Globuli nr. 1 - 12 je 15 g.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Buch - Homöopathie Kinder  Kinder
7,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Übersichtlich gegliedert und kompakt zusammengefasst enthält dieser Kompass alles, was Eltern für die Behandlung ihrer Kinder mit homöopathischen Mitteln wissen müssen. Neben den bekannten Kinderkrankheiten und typischen körperlichen Beschwerden wie Fieber, Ohrenschmerzen, Blähungskoliken oder Zahnungsbeschwerden werden auch Mittel bei Problemen wie Hyperaktivität, Lernschwierigkeiten oder Wutanfällen empfohlen. Besonders interessant bei chronischen Beschwerden und zur Stabilisierung: die wichtigsten Kinder-Konstitutionsmittel. Ein ausgeklügeltes Schnellfinde-System und detaillierte Dosierungsangaben machen die Anwendung einfach und sicher.Sven Sommer hat in Heidelberg Chemie studiert, bevor er auf die Naturheilkunde umstieg und Heilpraktiker wurde. Seit 1992 arbeitet der Absolvent der Heilpraktikerschule Josef Angerer in München in einer eigenen Praxis. Studienreisen an die Universitätsklinik von Chengdu in China und an Homöopathie-Kliniken in Indien vertieften sein Wissen. Er hat zahlreiche Bücher über Homöopathie geschrieben.

Anbieter: myToys
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Ceres Sambucus Nigra Urtinktur Tropfen 20 ml Tr...
Highlight
20,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Umgang mit homöopathischen Arzneimitteln Alle homöopathischen Arzneimittel dürfen nur in Apotheken verkauftwerden. Sie werden nicht nur durch homöopathische Ärzte undHeilpraktiker verschrieben, sondern sind auch ohne Rezept erhältlichund werden in zunehmendem Maße in der Selbstbehandlungeingesetzt - also in der Behandlung durch den Patienten selbst. Wernicht über Erfahrungen in der homöopathischen Selbstmedikation verfügt,kann sich an folgende Dosierungsempfehlung halten. Es kannallerdings durchaus vorkommen, dass erfahrene Therapeuten im Einzelfallaufgrund besonderer Umstände von dieser Richtlinie abweichen. Richtig einnehmen Die Darreichungsformen, Dilutionen, Globuli und Tabletten wirken vorallem über die Mundschleimhaut. Deshalb lässt man sie am besten langsamauf der Zunge zergehen - eine halbe Stunde vor oder nach einerMahlzeit. Die Dosierung - also die Menge und Häufigkeit derEinnahme - hängt weitgehend von der Reaktionsfähigkeit des Körpers, vonder Schwere des Krankheitsbildes und vor allem von der Potenz desArzneimittels ab. Grundsätzlich gelten die Angaben der Packungsbeilage, liegtdiese nicht vor, gilt derzeit folgende Empfehlung als Richtschnur: Arzneimittel niedriger Potenzen (bis D/C12) sind vorwiegend bei akutenErkrankungen anzuwenden und für die Selbstmedikation geeignet. Dosierung für Erwachsene: Bei akuten Beschwerden stündlich 5 Tropfen oder 5 Globuli bzw. 1Tablette bis zum Eintritt einer Besserung. Dies höchstens 6 maltäglich. Danach 3-mal täglich je 5 Tropfen, 5 Globuli oder 1 Tablette. Wichtig ist, bei Eintritt der Besserung die Häufigkeit der Einnahme zureduzieren! Bei mittleren Potenzen werden 1-2-mal täglich, je 5 Tropfen, 5 Globulioder 1 Tablette eingenommen. Bei chronischen Erkrankungen 1-3-maltäglich 5 Tropfen oder 5 Globuli oder 1 Tablette. Arzneimittel hoher Potenzen (ab D/C30) sind in der Regel beichronischen Erkrankungen angezeigt und gehören in die Hand einesTherapeuten. Dosierung für Erwachsene: 5 Tropfen oder 5 Globuli, bzw. 1 Tablette. Die Einnahme erfolgt einmalig. Sie kann in großem zeitlichen Abstand -nach Wochen oder Monaten - wiederholt werden. Dosierung für Kinder: Für Kinder gelten Bruchteile der vorgenannten jeweiligenErwachsenendosis: Säuglinge im 1. Lebensjahr erhalten ein Drittel, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr etwa die Hälfte, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren etwa zwei Drittel. Die Verabreichung homöopathischer Arzneimittel an Kinder ist nichtschwierig. Besonders Globuli sind sehr gut geeignet, zumal sie durchden enthaltenen Rohrzucker angenehm süß schmecken. Generell sollte die Einnahme homöopathischer Medikamente reduziertwerden, sobald sich der Krankheitszustand bessert. Nach der Genesungsollte das Arzneimittel abgesetzt werden. Die Erstreaktion: In seltenen Fällen kann nach der Einnahme einer homöopathischen Arzneieine vorübergehende Erstreaktion auftreten (Auch unter der Bezeichnung"Erstverschlimmerung" bekannt, da die Krankheitssymptome dannvorübergehend heftiger auftreten.). Dies ist im allgemeinenunbedenklich und kann als Zeichen dafür gewertet werden, dass dasrichtige Arzneimittel gewählt wurde. Wenn solch eine Erstreaktion aberlängere Zeit anhält, dann sollten Sie unbedingt Ihren Arztoder Heilpraktiker aufsuchen. Die Trägerstoffe: Die Trägerstoffe unserer homöopathischen Arzneien sind natürlichenUrsprungs: Alkohol-Wasser-Gemische in Dilutionen, Rohrzucker (Saccharose) in Globuli, Milchzucker (Laktose) in Tabletten. Alle homöopathischen Arzneimittel müssen trocken aufbewahrt werden undsollten vor übermäßiger Wärme- und Lichteinwirkung geschützt sein.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Voß, Burkhard: Neurologie und Psychiatrie für H...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Neurologie und Psychiatrie für Heilpraktiker, Titelzusatz: Wissen für Prüfung und Praxis, Autor: Voß, Burkhard, Verlag: Adlerstein // Adlerstein-Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 156, Informationen: Paperback, Gewicht: 299 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
P-sta spagyrische Peka Tropfen 100 ml Tropfen
Unser Tipp
14,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Inhaltsstoffe: Piper methysticum spag. Peka D 8 12,0 g Acidum phosphoricum D 3 5,0 g Agaricus muscarius (Amanita muscaria) D 6 6,0 g Avena sativa spag. Peka D 1 16,0 g Semecarpus anacardium (Anacardium) D 10 14,0 g Strychnos ignatii spag. Peka (Ignatia) D 4 14,0 g Cinchona pubescens spag. Peka (China) D 3 14,0 g Schoenocaulon officinale (Sabadilla) D 4 19,0 g Anwendungsgebiete: Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich je 5 Tropfen in etwas Wasser einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3 mal täglich je 5 Tropfen in etwas Wasser einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Hinweise: 5 Tropfen enthalten 0,02 g Alkohol. Die unabhängige Expertenkommission für homöopathische Arzneimittel (Kommission D) beim Bundesinstitut für Arzneimittel hat eine allgemeine Richtlinie zur Dosierung von homöopathischen Arzneimitteln erlassen. Damit hat sich auch die Dosierungsanleitung bei dem vorliegenden Arzneimittel geändert. Bitte beachten Sie, dass die Therapiefreiheit eines behandelnden Arztes oder Heilpraktikers durch die Formulierung »Soweit nicht anders verordnet« nicht eingeschränkt wird. Eine individuelle, auf den Krankheitsverlauf des Patienten abgestimmte Dosierung ist somit möglich.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Siems:Heilpraktiker in d.Physiotherapie
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.2015, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Fortbildung und Prüfungswissen, Auflage: 1/2015, Autor: Siems, Werner/Siems, Renate, Verlag: Verlag Wissenschaftliche Scripten, Sprache: Deutsch, Schlagworte: first contact // Fortbildung // Heilpraktiker // klinisches Wissen // Physiotherapie, Produktform: Kartoniert, Umfang: 367 S., Seiten: 367, Format: 2 x 21 x 15 cm, Gewicht: 495 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Biochemie orthim® Haus- und Reiseapotheke Nr. 1...
Bestseller
66,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwölf Schüßler Salze für ein gesundes Leben Kann die Grundlage für Wohlbefinden so einfach sein? Hier liegt der Kern des Wirkens und Handelns von Dr. W. H. Schüßler, der seine Heilmethodenforschung stets der Einfachheit und Effektivität widmete. Dr. Schüßlers Entdeckung bestand darin, dass der gestörte Mineralstoffhaushalt der Körperzellen zu Krankheiten führen kann. Mit Hilfe der Zufuhr bestimmter, natürlich im Körper vorhandener, Mineralsalze war Dr. Schüßler in der Lage, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Vorbeugung und Heilung von Alltagsbeschwerden, Funktionsstörungen und Krankheiten wurde mit dieser Behandlungsmethode möglich. Ein sanfter, aber wirksamer Weg, das Naturheilverfahren mit den sogenannten Schüßlersalzen, war entdeckt. Wir möchten Sie einladen, auf den folgenden Seiten mehr über die „Biochemische Heilmethode“ nach Dr. Schüßler zu erfahren. Welche Art der Therapie verbirgt sich hinter dieser bahnbrechenden Behandlungsmethode? Wer war der Mensch, der sein Leben damit verbrachte, die einzelnen Zellsalze zu erforschen? Welche der Mineralsalze sind für den menschlichen Organismus von Bedeutung und welche Charakteristika und Heilwirkungen weisen die einzelnen Salze auf? Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Eintauchen in die spannende Welt der Mineralsalze. Für jedes Problem das richtige Mittel Der Körper benötigt Mineralien (Mineralsalze oder Mineralstoffe), die mit Ausnahme von Phosphor und Schwefel als anorganische Nährstoffe aufgenommen werden. Da unser Organismus nicht in der Lage ist, diese Stoffe selbst herzustellen, müssen sie dem Körper über die Nahrung oder aber ergänzend zur Ernährung zugeführt werden. Jedes Mineral erfüllt dabei eine spezifische Funktion im Körper. Man unterscheidet Mengenelemente, auch Elektrolyte genannt, von Spurenelementen, je nach ihrer Konzentration im Körper. Die Verteilung der Mineralien zwischen Zellinnerem und der Umgebung (Extrazellulärraum) ist nicht gleichmäßig. Hoher Energieaufwand ist zur Regulierung und Erzeugung dieses Zustandes notwendig, jede Fehlregulation hat Auswirkungen auf den Gesamtorganismus. Das Erkennen von spezifischem Mangel und die entsprechende Therapie sind die Säulen der biochemischen Heilweise. Der Charakter jedes Salzes beschreibt die Funktion: Nr. 1 Calcium fluoratum - Kalziumfluorid Nr. 2 Calcium phosphoricum - Kalziumphosphat Nr. 3 Ferrum phosphoricum - Eisenphosphat Nr. 4 Kalium chloratum, salzsaures Kali Nr. 5 Kalium phosphoricum, phosphorsaures Kali Nr. 6 Kalium sulfuricum, schwefelsaures Kali Nr. 7 Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat) Nr. 8 Natrium chloratum, Kochsalz, Chlornatron Nr. 9 Natrium phosphoricum, phosphorsaures Natron Nr. 10 Natrium sulfuricum, Glaubersalz, schwefelsaures Natron Nr. 11 Silicea, Kieselerde, Quarz Nr. 12 Calcium sulfuricum (Kalziumsulfat) Schüßlersalze sind apothekenpflichtige, rezeptfrei erhältliche, Arzneimittel, die beim BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) zugelassen sind. Jede Behandlung mit den Funktionsmitteln ist auf das jeweilige Krankheitsbild des einzelnen Patienten abgestimmt. Daher haben registrierte Arzneimittel gemäß den gesetzlichen Vorgaben kein festgelegtes Anwendungsgebiet, sondern sind einer charakteristischen Funktion zugeordnet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dosierung der Mineralsalze Schüßlersalze helfen den natürlichen Bedarf an Mineralsalzen zu ergänzen und unterstützen die Verwertung der mit der Nahrung aufgenommenen Mineralstoffe. Zur Behandlung von Alltagsbeschwerden eignen sie sich gut zur Selbstbehandlung. I m Zweifel und bei ernsten Beschwerden ist fachlicher, therapeutischer Rat (Arzt oder Heilpraktiker) unverzichtbar. Einnahme Homöopathisch zubereitete Mittel wie die Schüßlersalze entfalten ihre Wirkung am besten, wenn die Tabletten im Mund zergehen. Sie werden über die Mundschleimhaut aufgenommen. Die Einnahme soll eine halbe Stunde vor oder nach den Mahlzeiten erfolgen. Die Orthim-Schüßlersalz-Tabletten zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders angenehm im Mund zerfallen, ohne jeglichen Beigeschmack. Der Unterschied zu Schüßlersalz-Tabletten anderer Hersteller besteht in der Zusammensetzung: Die sonst übliche glutenhaltige Weizenstärke ist durch Kartoffelstärke ersetzt; somit sind die Orthim-Schüßlersalztabletten glutenfrei und statt Magnesiumstearat wird pflanzliches Calciumbehenat eingesetzt. Damit kommt es zu einer Senkung des Allergierisikos und besserer Verträglichkeit. Tabletten-Dosierungsempfehlung für Kinder Säuglinge und Kleinkinder sollen nur im Rahmen fachlicher Begleitung wie verordnet Schüßlersalze einnehmen. Schulkinder bis 16 Jahre nehmen bei akuten Beschwerden eine Tablette im Abstand von 1 bis 2 Stunden bis zum Abklingen der Beschwerden ein. Therapeutischer Rat ist immer einzuholen, wenn Fieber bei Säuglingen auftritt, insbesondere vor dem 3. Lebensmonat. zu anhaltender Trinkverweigerung beim Kind führt. ohne erkennbare Ursache länger als drei Tage andauert. ab 39 Grad Celsius länger als 12 Stunden andauert. zu deutlicher Müdigkeit und Schwäche beim Kind führt . Zur Nach- und Weiterbehandlung sind täglich 3 - 4 Tabletten ausreichend. Die Therapiedauer beträgt in der Regel eine Woche. Dosierungsempfehlung für Erwachsene In akuten Fällen kann im zehnminütigen Abstand je eine Tablette eingenommen werden, bei nachlassenden Beschwerden wird der Einnahmeabstand vergrößert. Bei chronischen Beschwerden oder zur Nachbehandlung sind bis zu 6 mal täglich 1 - 2 Tabletten einzunehmen, wenn nicht vom Therapeuten anderes verordnet. Besonderheiten: „die Heiße Sieben“ Zehn Tabletten Schüßlersalze Nr. 7: Magnesium phosphoricum D6, werden in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise möglichst heiß getrunken.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Voß, Burkhard: Neurologie und Psychiatrie für H...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Neurologie und Psychiatrie für Heilpraktiker, Titelzusatz: Wissen für Prüfung und Praxis, Autor: Voß, Burkhard, Verlag: Adlerstein // Str„ter, Hans-Jrgen, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 156, Informationen: Paperback, Gewicht: 303 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
CalciCare®-D3 Kautabletten 200 St Kautabletten
Topseller
28,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Umgang mit homöopathischen Arzneimitteln Alle homöopathischen Arzneimittel dürfen nur in Apotheken verkauftwerden. Sie werden nicht nur durch homöopathische Ärzte undHeilpraktiker verschrieben, sondern sind auch ohne Rezept erhältlichund werden in zunehmendem Maße in der Selbstbehandlungeingesetzt - also in der Behandlung durch den Patienten selbst. Wernicht über Erfahrungen in der homöopathischen Selbstmedikation verfügt,kann folgendeDosierungsempfehlung halten. Es kann allerdings durchaus vorkommen,dass erfahrene Therapeuten im Einzelfall aufgrund besonderer Umständevon dieser Richtlinie abweichen. Richtig einnehmen : Die Darreichungsformen, Dilutionen, Globuli und Tabletten wirken vorallem über die Mundschleimhaut. Deshalb lässt man sie am besten langsamauf der Zunge zergehen - eine halbe Stunde vor oder nach einerMahlzeit. Die Dosierung - also die Menge und Häufigkeit derEinnahme - hängt weitgehend von der Reaktionsfähigkeit des Körpers, vonder Schwere des Krankheitsbildes und vor allem von der Potenz desArzneimittels ab. Grundsätzlich gelten die Angaben der Packungsbeilage, liegt diese nichtvor, gilt derzeit folgende Empfehlung als Richtschnur: Arzneimittel niedriger Potenzen (bis D/C12) sind vorwiegend bei akutenErkrankungen anzuwenden und für die Selbstmedikation geeignet. Dosierung für Erwachsene: Bei akuten Beschwerden stündlich 5 Tropfen oder 5 Globuli bzw. 1Tablette bis zum Eintritt einer Besserung. Dies höchstens 6 maltäglich. Danach 3-mal täglich je 5 Tropfen, 5 Globuli oder 1 Tablette. Wichtig ist, bei Eintritt der Besserung die Häufigkeit der Einnahme zureduzieren! Bei mittleren Potenzen werden 1-2-mal täglich, je 5 Tropfen, 5 Globulioder 1 Tablette eingenommen. Bei chronischen Erkrankungen 1-3-maltäglich 5 Tropfen oder 5 Globuli oder 1 Tablette. Arzneimittel hoher Potenzen (ab D/C30) sind in der Regel beichronischen Erkrankungen angezeigt und gehören in die Hand einesTherapeuten. Dosierung für Erwachsene: 5 Tropfen oder 5 Globuli, bzw. 1 Tablette. Die Einnahme erfolgt einmalig. Sie kann in großem zeitlichen Abstand -nach Wochen oder Monaten - wiederholt werden. Dosierung für Kinder: Für Kinder gelten Bruchteile der vorgenannten jeweiligenErwachsenendosis: Säuglinge im 1. Lebensjahr erhalten ein Drittel, Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr etwa die Hälfte, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren etwa zwei Drittel. Die Verabreichung homöopathischer Arzneimittel an Kinder ist nichtschwierig. Besonders Globuli sind sehr gut geeignet, zumal sie durchden enthaltenen Rohrzucker angenehm süß schmecken. Generell sollte die Einnahme homöopathischer Medikamente reduziertwerden, sobald sich der Krankheitszustand bessert. Nach der Genesungsollte das Arzneimittel abgesetzt werden. Die Erstreaktion: In seltenen Fällen kann nach der Einnahme einer homöopathischen Arzneieine vorübergehende Erstreaktion auftreten (Auch unter der Bezeichnung""Erstverschlimmerung"" bekannt, da die Krankheitssymptome dannvorübergehend heftiger auftreten.). Dies ist im allgemeinenunbedenklich und kann als Zeichen dafür gewertet werden, dass dasrichtige Arzneimittel gewählt wurde. Wenn solch eine Erstreaktion aberlängere Zeit anhält, dann sollten Sie unbedingt Ihren Arztoder Heilpraktiker aufsuchen. Die Trägerstoffe: Die Trägerstoffe unserer homöopathischen Arzneien sind natürlichenUrsprungs: Alkohol-Wasser-Gemische in Dilutionen, Rohrzucker (Saccharose) in Globuli, Milchzucker (Laktose) in Tabletten. Alle homöopathischen Arzneimittel müssen trocken aufbewahrt werden undsollten vor übermäßiger Wärme- und Lichteinwirkung geschützt sein.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot