Angebote zu "Physiotherapie" (9 Treffer)

Heilpraktiker für Physiotherapie
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Pflichtlektüre soll kompakt und verständlich Licht ins rechtliche Dickicht rund um das Thema des Heilpraktikers für Physiotherapie bringen. Der Inhalt ist auch für den rechtlichen Laien einfach umzusetzen. Seitdem Physiotherapeuten die Möglichkeit haben, eine Heilpraktikererlaubnis beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie zu erhalten, befasst sich der Autor intensiv mit dem Thema. Da dieses so neu ist, haben sich auch Anwälte damit bisher kaum auseinandergesetzt. Dabei liegen viele Grauzonen auf der Hand und wollen geklärt sowie erklärt werden. Die Physiotherapeuten sollten sich mit dem nötigen Hintergrundwissen befassen, um die neu erworbene Erlaubnis möglichst rechtssicher und gewinnbringend zu nutzen. Schließlich lauern einige Fallstricke, die sich für den normalen Physio eben nicht ergeben. Einige der hier angesprochenen Themenfelder sind ebenfalls von großer Bedeutung für Masseure/medizinische Bademeister, Physiotherapeuten und für große Heilpraktiker. Dies gilt vor allem für das Werbe- und Wettbewerbsrecht. Dieser Ratgeber ist aus dem Vorbereitungskurs Sektorale Heilpraktikererlaubnis Berufs- und Gesetzeskunde, der seit 2012 vom Autor deutschlandweit an verschiedenen Ausbildungsstätten gehalten wird, entstanden. Der Co-Autor steuert vor allem das wichtige Thema der korrekten Abrechnung von Leistungen zu diesem Buch bei. Ohne die Grundlagen verstanden zu haben, werden Sie keine korrekte Abrechnung erstellen können. Letztlich ist dieses kompakte Buch unverzichtbar für den langfristigen Erfolg des HP Physio !

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Heilpraktiker in der Physiotherapie
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die exzellente Nachricht, die wir schon seit mehreren Jahren kennen, ist: Die Heilpraktikererlaubnis beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie ermöglicht den First Contact für Physiotherapeuten. Denn: Mit Urteil des 3. Senats des Bundesverwaltungsgerichts in Berlin vom 26.08 2009 hat das Gericht entschieden, dass es in Zukunft für Physiotherapeuten möglich ist, selbstständig und eigenverantwortlich Patienten zu behandeln ohne die direkte Zuweisung durch einen Arzt haben zu müssen. Damit wurde ein Meilenstein in der Physiotherapie gesetzt. Die Physiotherapeuten, die die entsprechende Heilpraktikererlaubnis erhalten, haben damit die Möglichkeit des so genannten First Contact. Erstmalig ist es den niedergelassenen Physiotherapeuten möglich, wirklich selbstständig Diagnosen zu stellen und auf Augenhöhe mit Ärzten in einen diagnostisch und therapeutisch orientierten Dialog zu treten. Dieses Urteil kann man als einen echten und richtigen Entwicklungsschritt ansehen, der das Berufsbild des Physiotherapeuten aus dem Hilfsberufs-Klischee herausführt. Dies eröffnet einerseits neue Möglichkeiten, stellt andererseits aber auch höhere Anforderungen an die Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten. Diesen Anforderungen stellen sich viele entschlossen, und wir tragen mit dem Kurs ´´Heilpraktikererlaubnis in der Physiotherapie´´ dazu bei.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Heilpraktiker in der Physiotherapie als Buch vo...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Heilpraktiker in der Physiotherapie:Fortbildung und Prüfungswissen Renate Siems

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Buch ´´´´Medical Taping Concept´´´´ Taping Lern...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Buch ´´Medical Taping Concept´´ inkl. Dvd, 192 Seiten Das Buch Medical Taping Concept wurde für Physiotherapeuten, Ärzte; Orthopäden; Sporttrainer, Masseure, als auch für Heilpraktiker verfasst.In dem ersten Kapitel werden die Effekte,

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Narben - mehr als eine flüchtige Erinnerung
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Narben stören den Energiefluss im Körper. Ob als Tattoos und Piercings oder Operationsnarbe, manchmal bedarf es einer Narbenbehandlung oder der Narbenentstörung. Wie Sie problematische Narben und Störfelder erkennen können und welche Krankheitsbilder auftreten können, erklärt dieses umfangreiche, leicht verständliche Fachbuch. Durch naturheilkundliche Hilfen, Massagen und passende Cremes kann die Haut teilweise regenerieren und eine Narbenentstörung erreicht werden. Auch vorbereitende Maßnahmen, zum Beispiel bei einer geplanten Operation, sind möglich. Durch eine gezielte Behandlung auf Meridianebene können Energieblockaden ausgeglichen werden. Viele praktische Selbsthilfemöglichkeiten und Möglichkeiten der Heilbehandlung aus Physiotherapie, TCM und Kinesiologie werden umfassend aufgezeigt. Ein Kompedium zu einem bisher vernachlässigtem Thema, ist auch für die Fortbildung von Physiotherapeuten, Heilpraktikern und Dermatologen geeignet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
BUCH Funktionelles Faszientraining
14,99 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Die BLACKROLL® hat im Sport und in der Physiotherapie eine enorme Bedeutung erlangt. Bei Verspannungen und Schmerzen kann sie kleine Wunder bewirken. Verkürzte oder verklebte Faszien werden durch Selbstmassagen mit der Rolle wieder lang und geschmeidig, verloren gegangene Beweglichkeit kehrt zurück und chronische Schmerzen verschwinden. Doch die Faszien lassen sich ähnlich wie Muskeln auch trainieren, um bessere sportliche Leistungen zu erzielen und Verletzungen zu vermeiden. Dieser farbig bebilderte Ratgeber verbindet funktionelles Training und Faszienfitness mit dem Ziel, den Körper ideal auf Belastungen vorzubereiten und langfristig gesund zu erhalten. Drei Faszienexperten mit Erfahrung in der Schmerzbehandlung und Sportmedizin erklären; wie man die BLACKROLL® optimal zur Faszienpflege einsetzt. Darüber hinaus zeigen sie, wie man mit der Rolle ein komplettes Workout zur Verbesserung von Kraft, Balance, Mobilität und Stabilität absolvieren kann. Über 40 farbig bebilderte Übungen und verschiedene Trainingspläne machen dieses Buch zu einem unentbehrlichen Wegweiser für alle, die ein Leben lang leistungsfähig; schmerzfrei und beweglich bleiben möchten. Über die AutorenMarcel Andrä ist Diplom-Sportwissenschaftler und besitzt große praktische Erfahrung als Coach und Faszienexperte. Bereits vor knapp zehn Jahren kam der ehemalige Leistungssportler über amerikanische Fitnessprofis mit dem Thema „Foam Rolling´´ in Berührung. Menschen zu coachen, zu trainieren und gemeinsam mit ihnen ihre individuellen Ziele zu erreichen ist seine große Passion. Dr. rer. nat. Torsten Pfitzer ist ein auf Rückenschmerzen spezialisierter Therapeut, Heilpraktiker und Apotheker mit Praxis in München. Er hat zahlreiche Zusatzausbildungen auf Gebieten wie Myofaszial-Kinematik, Osteopathie, Ernährungstherapie und auch psycho-emotionaler Kinesiologie. Sein Bestreben ist es, seine Patienten mit einem ganzheitlichen Vier-Säulen-Konzept ursächlich und nachhaltig von ihren Schmerzen zu befreien. www.DrPfitzer.de Softcover, 160 SeitenErschienen: Mai 2015Gewicht: 521 gISBN: 978-3-86883-694-3

Anbieter: laufbar.de
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
TapePlus+
14,55 €
Sale
12,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Innovation in der Taping-Technik Als der japanische Chirotherapeut Dr. Kenzo Kase Mitte der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Technik des Kinesio- Tapings erfand, ahnte er nicht, welchen Siegeszug die bunten Bänder durch die Welt nehmen würden. Ursprünglich galten feste Klebebänder als moderne Nachfolger der Gipstechnik zur Stabilisierung kranker Gelenke. Doch schon bald erkannte man die Nachteile: Einschnürungen des Gewebes sowie ein verminderter Lymph- und Blutfluss verzögerten den Heilungsprozess. Die entscheidende Verbesserung gelang Dr. Kase mit der Entwicklung elastischer Tapes. Diese ermöglichten eine völlig neue, funktionelle und hochwirksame Therapie. Wie wirkt Taping? Alle Taping-Techniken wirken aufgrund einer intensiven Anregung der körpereigenen egulationskraft. Die Tapes werden auf die Haut geklebt, denn erst in der Bewegung kommt es zu dieser physiologischen Wirkung. Die Verbesserung der Gewebsdurchblutung bewirkt eine physiologische Entzündungshemmung und in der Folge eine Verkürzung der Heilungszeit. Taping kann bei akuten und chronischen Erkrankungen angewendet Was sind Tapes? Tapes sind verschiedenfarbige, längselastische Bänder aus luftdurchlässiger Baumwolle. Auf einer Seite sind sie mit einem hautfreundlichen Kleber versehen, sodass sie fest auf der Haut fixiert werden können. Die Tapes werden mit unterschiedlichen Techniken auf die Haut geklebt und verbleiben dort 2–6 Tage. Der Therapeut legt das Tape fachgerecht an und der Patient kann es selbst entfernen. Mit den Tapes auf der Haut ist jede natürliche und auch sportliche Bewegung möglich – sogar erwünscht, denn die Wirkung entfaltet sich in der Bewegung. Auch Duschen und Schwimmen sind bei korrekter Anlagetechnik des Tapes kein Problem. Leichte Hautreizungen bei empfindlicher Haut sind selten und klingen rasch ab. Das moderne Taping nutzt verschiedene Farben, um die betroffenen Regionen zusätzlich dämpfend (z. B. Blau) oder aktivierend (z. B. Rot) zu behandeln. Optimierung der Wirkung des Tapings Bedenkt man die physiologische Wirkung des Tapings, so liegt es nahe, diese durch Vorbehandlung der Haut mit geeigneten Substanzen zu optimieren. Versuche mit Sport-, Muskel- und Rheumasalben, Lotionen oder Gels waren bislang nicht zufriedenstellend. Auf der mit diesen Zubereitungen behandelten Haut kleben die Tapes nicht mehr korrekt. Durch die Entwicklung des neuartigen, fettfreien Gels TapePlus konnte dieses Problem jetzt gelöst werden. Eine spezielle Galenik bewirkt, dass das Gel schnell einzieht und die Haut gleichzeitig entfettet und gepflegt wird. Es entsteht eine Hautstruktur, die sehr gut für die haftenden Tapes geeignet ist. Neben der besseren Wirkung wird auch die Klebekraft der Tapes auf der Haut optimiert. Eventuell auftretende Hautreizungen werden vermieden, da die Haut mit dem Gel einer vorbeugenden Reinigung unterzogen wurde. Was ist TapePlus? TapePlus ist eine Komposition hochwertigster, bewährter Pflanzeninhaltsstoffe mit synergistischer Wirkung. Extrakte der Weinraute (Ruta graveolens) und der italienischen Strohblume (Helichrysum italicum), die auch als Superarnika bezeichnet wird. Diese Pflanzen werden in der Naturheilkunde bei stumpfen Verletzungen eingesetzt. Durch die Einarbeitung der Extrakte in ein Gel mit besonderer Galenik wurde die Wirkung pflanzlicher Inhaltsstoffe mit der physiologischen Wirkung eines Gels kombiniert. Entsprechend dem Bürgi-Prinzip, nach dem sich Therapieformen mit unterschiedlichen Wirkansätzen in ihren Wirkungseffekten potenzieren, wird die Wirkung des Tapings durch das einreiben mit TapePlus um ein Vielfaches verstärkt. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden wenden Sie sich an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker. Anwendung: Das für das Taping ausgewählte Areal wird zunächst mit TapePlus eingerieben; das Gel wird so lange verrieben bis die Haut trocken ist. Alternativ kann das gewebsaktive Gel mit speziellen manuellen Techniken eingearbeitet werden. In kurzer Zeit ist TapePlus eingezogen und die Haut fühlt sich samtig und geschmeidig an. Hautreizungen treten nicht mehr auf. Anschließend wird das Tape in korrekter Technik geklebt. Gemeinsam wirken TapePlus und Tape wie eine ´24-Stunden Physiotherapie´´: Bei jeder Bewegung wird die Heilung angeregt und das zügige Abklingen der Beschwerden ermöglicht eine rasche Rückkehr zur normalen und gesunden Funktion. Wirkung: Wo wirkt Taping

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
TapePlus+
14,55 €
Sale
12,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Innovation in der Taping-Technik Als der japanische Chirotherapeut Dr. Kenzo Kase Mitte der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Technik des Kinesio- Tapings erfand, ahnte er nicht, welchen Siegeszug die bunten Bänder durch die Welt nehmen würden. Ursprünglich galten feste Klebebänder als moderne Nachfolger der Gipstechnik zur Stabilisierung kranker Gelenke. Doch schon bald erkannte man die Nachteile: Einschnürungen des Gewebes sowie ein verminderter Lymph- und Blutfluss verzögerten den Heilungsprozess. Die entscheidende Verbesserung gelang Dr. Kase mit der Entwicklung elastischer Tapes. Diese ermöglichten eine völlig neue, funktionelle und hochwirksame Therapie. Wie wirkt Taping? Alle Taping-Techniken wirken aufgrund einer intensiven Anregung der körpereigenen egulationskraft. Die Tapes werden auf die Haut geklebt, denn erst in der Bewegung kommt es zu dieser physiologischen Wirkung. Die Verbesserung der Gewebsdurchblutung bewirkt eine physiologische Entzündungshemmung und in der Folge eine Verkürzung der Heilungszeit. Taping kann bei akuten und chronischen Erkrankungen angewendet Was sind Tapes? Tapes sind verschiedenfarbige, längselastische Bänder aus luftdurchlässiger Baumwolle. Auf einer Seite sind sie mit einem hautfreundlichen Kleber versehen, sodass sie fest auf der Haut fixiert werden können. Die Tapes werden mit unterschiedlichen Techniken auf die Haut geklebt und verbleiben dort 2–6 Tage. Der Therapeut legt das Tape fachgerecht an und der Patient kann es selbst entfernen. Mit den Tapes auf der Haut ist jede natürliche und auch sportliche Bewegung möglich – sogar erwünscht, denn die Wirkung entfaltet sich in der Bewegung. Auch Duschen und Schwimmen sind bei korrekter Anlagetechnik des Tapes kein Problem. Leichte Hautreizungen bei empfindlicher Haut sind selten und klingen rasch ab. Das moderne Taping nutzt verschiedene Farben, um die betroffenen Regionen zusätzlich dämpfend (z. B. Blau) oder aktivierend (z. B. Rot) zu behandeln. Optimierung der Wirkung des Tapings Bedenkt man die physiologische Wirkung des Tapings, so liegt es nahe, diese durch Vorbehandlung der Haut mit geeigneten Substanzen zu optimieren. Versuche mit Sport-, Muskel- und Rheumasalben, Lotionen oder Gels waren bislang nicht zufriedenstellend. Auf der mit diesen Zubereitungen behandelten Haut kleben die Tapes nicht mehr korrekt. Durch die Entwicklung des neuartigen, fettfreien Gels TapePlus konnte dieses Problem jetzt gelöst werden. Eine spezielle Galenik bewirkt, dass das Gel schnell einzieht und die Haut gleichzeitig entfettet und gepflegt wird. Es entsteht eine Hautstruktur, die sehr gut für die haftenden Tapes geeignet ist. Neben der besseren Wirkung wird auch die Klebekraft der Tapes auf der Haut optimiert. Eventuell auftretende Hautreizungen werden vermieden, da die Haut mit dem Gel einer vorbeugenden Reinigung unterzogen wurde. Was ist TapePlus? TapePlus ist eine Komposition hochwertigster, bewährter Pflanzeninhaltsstoffe mit synergistischer Wirkung. Extrakte der Weinraute (Ruta graveolens) und der italienischen Strohblume (Helichrysum italicum), die auch als Superarnika bezeichnet wird. Diese Pflanzen werden in der Naturheilkunde bei stumpfen Verletzungen eingesetzt. Durch die Einarbeitung der Extrakte in ein Gel mit besonderer Galenik wurde die Wirkung pflanzlicher Inhaltsstoffe mit der physiologischen Wirkung eines Gels kombiniert. Entsprechend dem Bürgi-Prinzip, nach dem sich Therapieformen mit unterschiedlichen Wirkansätzen in ihren Wirkungseffekten potenzieren, wird die Wirkung des Tapings durch das einreiben mit TapePlus um ein Vielfaches verstärkt. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden wenden Sie sich an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker. Anwendung: Das für das Taping ausgewählte Areal wird zunächst mit TapePlus eingerieben; das Gel wird so lange verrieben bis die Haut trocken ist. Alternativ kann das gewebsaktive Gel mit speziellen manuellen Techniken eingearbeitet werden. In kurzer Zeit ist TapePlus eingezogen und die Haut fühlt sich samtig und geschmeidig an. Hautreizungen treten nicht mehr auf. Anschließend wird das Tape in korrekter Technik geklebt. Gemeinsam wirken TapePlus und Tape wie eine „24-Stunden Physiotherapie´´: Bei jeder Bewegung wird die Heilung angeregt und das zügige Abklingen der Beschwerden ermöglicht eine rasche Rückkehr zur normalen und gesunden Funktion. Wirkung: Wo wirkt Taping

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.05.2019
Zum Angebot