Angebote zu "Metaglobiflu" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Metaglobiflu Globuli
8,81 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02141124 Metaglobiflu Globuli Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Metaglobiflu, Streukügelchen zum Einnehmen. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathis chen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Metaglobiflu, Streukügelchen zum Einnehmen zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimi ttel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Metaglobiflu jedoch v orschriftsmäßig eingenommen werden. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihre n Arzt oder Apotheker. Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Diese Packungsbeilage beinhaltet: WAS IST METAGLOBIFLU UND W OFÜR WIRD ES ANGEWENDET? WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON METAGLOBIFLU BEACHTEN? WIE IST METAGLOBIFLU EINZUNEHMEN? WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? WIE IST METAGLOBIFLU AUFZUBEWAHREN? WEITERE IN FORMATIONEN 1. WAS IST METAGLOBIFLU UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Stoff- und Indikationsgruppe: Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON METAGLOBIFLU BEACHTEN? Metaglobiflu darf nicht eingenommen werden: Bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe, gegen Chinin oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Metaglobiflu nicht eingenommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie: Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie&ndash ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenose n), Autoimmunerkrankungen, Multipler Sklerose, AIDS&ndash Erkrankung, HIV&ndash Infektion oder a nderen chronischen Viruserkrankungen. Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden. Kinder: Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 6 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. E s soll deshalb bei Kindern unter 6 Jahren nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Schwangerschaft und Stillzeit: Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte die ses Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Metaglobiflu hat bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchti gkeit und das Bedienen von Maschinen. Wechselwirkungen von Metaglobiflu mit anderen Arzneimitteln: Bei gleichzeitiger Gabe kann die Wirkung von Antikoagulantien (die Blutgerinnung hemmende Arzneimittel) verstärkt werden . Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen von Metaglobiflu mit Nahrungsmitteln und Getränken: Es sind keine nachteiligen Auswirkungen zu erwarten. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann jedoch durch a llgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Wichtige Informationen über sonstige Bestandteile von Metaglobiflu: Dieses Arzneimittel enthält Sucrose (Saccharose/Zucker). Bitte nehmen Sie Metaglobiflu erst nach Rücksprache mit Ihrem A rzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. WIE IST METAGLOBIFLU EINZUNEHMEN? Nehmen Sie Metaglobiflu immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, H eilpraktiker oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Art der Anwendung: Metaglobiflu Streukügelchen gibt man am besten direkt auf die Zunge (perlingual) oder nimmt sie in etwas Flüssigkeit ein . Dauer der Anwendung: Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Bei Fragen zur K lärung der Anwendung befragen Sie bitte einen Arzt oder Apotheker. Wegen des Bestandteils Echinacea sollte Metaglobiflu ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Wochen angewendet werden. Wenn Sie eine größere Menge Metaglobiflu eingenommen haben, als Sie sollten: Aufgrund der Verdünnung der Wirkstoffe sind keine nachhaltigen Auswirkungen einer Überdosierung zu erwarten. Wenn Sie die Einnahme von Metaglobiflu vergessen haben: Wenn Sie die rechtzeitige Einnahme von Metaglobiflu vergessen haben, holen Sie die Einnahme sobald wie möglich nach und kehren Sie dann zu Ihrem normalen Anwendungsrhythmus zurück. Ist dies nicht mehr möglich, fahren Sie fort die Dosierungs anleitung einzuhalten, als hätte die Unterbrechung nicht stattgefunden. Nehmen Sie keine doppelte Dosis. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Metag lobiflu zu stark oder zu schwach ist oder wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben. 4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? Wie alle Arzneimittel kann Metaglobiflu auch Nebenwirkungen haben. Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzne imittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollt en Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftrete n. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellun g, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren A rzt aufsuchen. In seltenen Fällen können nach Einnahme von chininhaltigen Arzneimitteln Überempfindlichkeitsreaktionen w ie Hautallergien oder Fieber auftreten. In diesen Fällen ist ein Arzt aufzusuchen. In seltenen Fällen ist eine erhöhte B lutungsneigung durch Verminderung der Blutplättchen zu beobachten (Thrombocytopenie). In diesen Fällen ist sofort ein Ar zt aufzusuchen. Hinweis: Eine Sensibilisierung gegen Chinin oder Chinidin ist möglich. Meldung von Nebenwirkungen: Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker. Dies gilt auch für Nebenw irkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f ür Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfa rm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden. 5. WIE IST METAGLOBIFLU AUFZUBEWAHREN? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Das Arzneimittel soll nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußere n Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25° C lagern. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Nach Anbruch der Braunglasflasche ist das Arzneimittel noch 6 Monate haltbar. 6. WEITERE INFORMATIONEN Was Metaglobiflu enthält: In 10 g Streukügelchen sind verarbeitet: Wirkstoffe: Aconitum napellus Dil. D3 10,0 mg, Atropa belladonna Dil. D6 0,1 mg , Cinchona pubescens Ø 10,5 mg, Drosera Dil. D3 10,0 mg, Echinacea Ø 10,5 mg, Phosphorus Dil. D6 9,0 mg. Sonstiger Besta ndteil: Sucrose. Wie Metaglobiflu aussieht und Inhalt der Packung: In einer Braunglasflasche mit Kunststoffverschluss sind Streukügelchen (Globuli) enthalten. Metaglobiflu ist in Original packungen zu 10 g (N1) erhältlich. Zulassungsinhaber und Hersteller: SCHUCK GmbH Arzneimittelfabrik Industriestraße 11 90571 Schwaig bei Nürnberg Vertrieb: meta Fackler Arzneimittel GmbH Philipp-Reis-Straße 3 31832 Springe Telefon: 05041 9440-0 Telefax: 05041 9440-49 E-Mail: kontakt@metafackler.de Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2014. Quelle: Angaben der Packungsbeilage Stand: 05/2016

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Metaglobiflu Globuli, 10 g
8,28 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten. Dosierung: Nehmen Sie metaglobiflu immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Soweit nicht anders verordnet: Dosierung bei akuten Zuständen: Alle halbe bis ganze Stunde höchstens 6mal täglich: Kinder von 6–12 Jahren je 3 Globuli Jugendliche ab 12 Jahren je 5 Globuli Erwachsene je 5 Globuli Dosierung bei länger andauernden Verlaufsformen: 1–3mal täglich Kinder von 6–12 Jahren je 3 Globuli Jugendliche ab 12 Jahren je 5 Globuli Erwachsene je 5 Globuli Bei akuten Zuständen nehmen Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Streukügelchen ein. Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe